Lucky-Kitty Katzenfutter

Nicht nur im Bereich der der Katzenbrunnen hat sich der Hersteller Lucky-Kitty einen Namen Lucky-Kitty-Premium-Katzenfutter-testgemacht. Auch ein Katzenfutter Sortiment bietet er an. Dabei hat er sich auf hochwertiges Futter spezialisiert. Das Lucky-Kitty Premium-Katzenfutter kann sich im Gegensatz zu manch anderen Sorten, die sich ebenfalls gerne selbst in die Sparte einordnen ( wie beispielsweise Sheba), auch so nennen. Das  Lucky-Kitty Premium Futter kostet dabei zwar etwas mehr, ist dafür aber dennoch erschwinglich. Diverse Erfahrungen mit der Sorte haben wir hier zusammengefasst. Im Test deshalb eine ausführliche Bewertung. Wichtig hier ist nicht nur der geschmackliche Aspekt. Sondern viel mehr, was letztendlich in dem Katzenfutter drin steckt, wie die Bestandteile von der Katze vertragen werden und ob das Futter in dem Fall die Bezeichnung „Premium“ auch tatsächlich verdient hat.

Wichtige Eigenschaften im Überblick

  • Auf pflanzliche Zugaben und Schlachtabfälle wurde verzichtet
  • Hoher Fleischanteil von 95 %
  • Ohne Geschmacksverstärker oder künstliche Zusätze
  • Zuckerfreie Zusammensetzung
  • Kazenfutter ohne Getreide und pflanzliche Nebenprodukte
  • Ohne künstliche Zugabe von Wasser
  • Fleisch in Lebensmittelqualität
  • Gesunde Zusammensetzung
  • Hält die Katze in der Praxis länger satt
  • Erhältlich in Sorten Pute, Hähnchen, Fisch, Rind & Hühnerherzen

Das Lucky-Kitty Katzenfutter: Erfahrungen und Test

Nun geht es zum Eingemachten, dem Lucky-Kitty Katzenfutter Test. Hier gilt es, sich zu Beginn einmal Geruch und Konsistenz zu widmen. Die Konsistenz erinnert stark an die des Animonda Carny Futters. Gegenüber dem Billigfutter von Whiskas, Felix und Co, erkennt sich hier der hohe Fleischanteil. Es macht einen bröckigeren, fleischigen Eindruck und riecht auch sehr natürlich, wenn auch sehr intensiv. Man erkennt zudem ein paar grobe Fleischstückchen. Der Farbton wirkt natürlich ein mittleres rosa, es wirkt sehr frisch.  Dies lässt auf die gute Zusammensetzung schließen, betrachtet man diese einmal etwas näher. Weder Getreide, Zucker, pflanzliche oder tierische Nebenprodukte wurden verarbeitet. Das verwendete Fleisch stammt von Metzgerqualität – kommend von regionalen Tieren. Weiterhin hat man auf Zusätze unnötiger Stoffe, wie Geschmacksverstärker oder Konservierungsstoffe verzichtet.

Verschiedene Sorten, viele Mikronährstoffe

Für den Calziumgehalt wurden gemahlene Eierschalen, aus einem Bauernhof von Nordkirchen verwendet. Diese sind wichtig, um gesunde Zähne und Knochen des Haustigers zu gewährleisten. Damit sie keimfrei bleiben, wurden sie laut Hersteller zuerst im Ofen erhitzt und dann gemahlen. Mikronährstoffe wie Taurin, Eiweiße und Fette sind in einem gesunden Verhältnis vorhanden. In den Sorten Fisch, Pute, Rind und Huhn sind sie erhältlich. Zum größten Teil wird hochwertiges Muskelfleisch für die Herstellung verwendet, aber auch Leber oder Herz und Magen. Lediglich ist zu erkennen, dass bei allen Sorten noch Gemüse wie Gurken, Zucchini und Karrotten dabei ist – für Katzen eher unnötig. In der Natur beträgt der Anteil der pflanzlichen Ernährung höchstens 5 %, welcher den pflanzlichen Anteil ausmacht, der sich im Magen ihrer Beutetiere befindet. Solange kein schwer verdauliches Getreide drin ist, und der Gemüseanteil unter 5-6 % bleibt, also kein Problem. Außerdem bekommen die Tiere so eine Extra-Portion Vitamine. Keine Federn oder Krallen wurden verarbeitet, der Proteingehalt stammt rein aus dem hohen Fleischanteil.

Fazit: Gesund und gerechtfertigter Preis

Das Futter schmeckt den Katzen sichtlich gut und wird aufgrund der Zusammensetzung sehr gut vertragen. Außerdem noch, so lässt sich im Langzeit-Test feststellen, hält das Futter deutlich länger satt. Hier wird eben kein Mist gefüttert. Auch Zucker ist keiner vorhanden, dieser macht die Katzen häufig noch hungriger. Insgesamt ist das Futter seinen Preis definitiv wert – möchte man seiner Katze etwas hochwertiges, gesundes füttern. Unseren Test zum Thema gute Katzenleckerlies möchten wir an dieser Stelle noch erwähnen.

button-amazon

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*