Premiere Adult Katzenfutter im Beutel

Adult Premiere KatzenfutterFür Katzen ist Nassfutter essentiell. In diesem Testbericht soll das Premiere Katzenfutter näher beleuchtet werden. Übrigens: Feuchtigkeit, Feuchte und Feuchtigkeitsgehalt auf der Rückseite einer Dose oder einem Beutel Katzenfutter deuten auf den Wasseranteil im Futter hin. Ab 14% Feuchtigkeit muss diese deklariert werden. Trockenfutter hat in der Regel einen Feuchtigkeitsgehalt von unter 10%, dieser wird deshalb meist nicht angegeben. Viele Katzen trinken generell wenig Wasser, weshalb sie die Flüssigkeit aus der Nahrung ziehen. Der Feuchtigkeitsgehalt macht dementsprechend auch Sinn. Jedoch sollte der Anteil nicht so hoch sein, da die Katze sonst nicht richtig satt wird und man deshalb mehr füttern muss – die „Trockensubstanz“ wäre zu gering.

Premiere ist wie auch die Marke Multifit im Fressnapf erhältlich und zählt deshalb zu den Eigenmarken des Unternehmens. Gegenüber den Multifit Produkten ist das Premiere Katzenfutter etwas hochwertiger, jedoch sind auch hier die Bestandteile nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. Eine kurze Übersicht unserer Erfahrungen mit der Marke soll Aufschluss geben und Alternativen aufzeigen.

Wichtige Eigenschaften im Überblick:

  • Fleischanteil etwas höher – dennoch relativ gering
  • Anteil an Muskelfleisch und Nebenerzeugnissen unklar
  • Enthält Getreide in Form von Reis
  • Enthält pflanzliche Nebenerzeugnisse
  • Enthält Kräuter wie Thymian oder Koriander

Das Premiere Katzenfutter im Test und Erfahrungen

Die Sorten Thunfisch und Lachs sind in der Zusammensetzung nahezu identisch. Dabei fällt aber auf, dass in den Sorten aus der Dose ein deutlich höherer Fleischanteil vorhanden ist, als in der hier getesteten Adult Beutel-Variante. Diese weist einen Fleischanteil / Fischanteil von insgesamt 19% auf. Viele dieser Beutel-Katzenfutter Sorten anderer Hersteller wie Whiskas  oder Kitekat enthalten nicht einmal 30% dieses Fleischanteils. Dennoch ist er noch deutlich zu wenig, denn der Rest setzt sich aus Getreide, pflanzlichen Nebenerzeugnissen und Flüssigkeit zusammen. Die Zusammensetzung im Detail – auf dem Bild erkennt man zudem noch die analytischen Bestandteile:

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (14% Huhn), Fisch und Fischnebenerzeugnisse (5% Lachs), Getreide (4% Reis), pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Saaten (0,1% Leinsaat), 0,1% Kräuter (Petersilie, Thymian, Koriander und Dill.

Konsistenz und Zusammensetzung

Weiters enthält das Futter noch diverse Zusatzstoffe in Form von Vitaminen und Nährstoffen. So enthält es zum Beispiel 500mg Taurin und Mangan, Zink oder Biotin. Laut Hersteller kann Taurin bei der Sehkraft und der Stärkung des Herzmuskels helfen. Außerdem wurde erfreulicherweise auf den Zusatz von Zucker, künstlichen Farb- & Aromastoffen und Konservierungsmitteln verzichtet.

Insgesamt lässt sich jedoch sagen, dass die Zusammensetzung nicht optimal ist. Der Fleischanteil ist relativ gering, obwohl das Futter preislich bei knappen 6 Euro pro Packung nicht unbedingt billig ist. Außerdem zu bemängeln ist, dass der Anteil an Muskelfleisch und Nebenerzeugnissen nicht klar ausgeschrieben ist. Reis in Form von Getreide und die pflanzlichen Nebenerzeugnisse – lediglich unnötige Füllstoffe. Die Kräuter sind nett, aber ebenfalls nicht unbedingt notwendig.

Konsistenz

Rohfett- und Rohproteingehalt sind relativ ok, der Tauringehalt angemessen, jedoch etwas höher als gewöhnlich. Empfohlen werden 2000-2500mg Taurin je Kilogramm Trockensubstanz an Nassfutter. Von Konsistenz und Erscheinungsbild her ähnelt das Premiere Futter dem Multifit Katzenfutter. In eine Form gepresst und mit einer Soße mit etwas Reis. Es riecht jedoch etwas besser als der Pendant von Multifit. Geschmacklich scheint es die Katze zu überzeugen, echtes Fleisch ist jedoch keines so wirklich erkennbar. Man kann sagen, dass einige Punkte als positiv zu erachten sind, es gibt jedoch bessere Sorten des Herstellers in der Dose oder Schälchen. Zudem kommt es lange nicht an den Testsieger von Catz finefood heran.