Gutes Katzenfutter ohne Tierversuche

Quelle: tiernahrung.peta.de/ ; mehr Hersteller dort zu finden

Bei Katzenfutter ohne Tierversuche denkt man häufig an die negativen Meldungen aus Medien und Internet. Gerade die „Tierschutzorganisation“ Peta hat sich für Tiernahrung ohne Versuche an Tieren in der Vergangenheit eingesetzt. Auf deren Seite kann man sich deshalb eine Liste ansehen, die die unterschiedlichen Hersteller mit deren Versprechen auflisten. Unter anderem sind hier Marken wie Bewital oder an anderer Stelle auch Boswelia zu finden. Wir haben euch einmal hierzu einen Screenshot der Liste angeheftet. Welches Katzenfutter dann aber auch noch tatsächlich gut und hochwertig ist, das ist nochmal eine andere Seite der Medaille. Aufgrund dieser Kriterien haben wir für euch deshalb recherchiert und getestet. Unsere Top Favoriten möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Was muss gute Katzennahrung mitbringen?

Leider befinden sich nur sehr wenige bekannte Marken in der Liste für gutes Katzenfutter ohne Tierversuche. Die meisten Hersteller schweigen darüber, im Internet lässt sich zudem kaum etwas dazu lesen. Man kann deshalb nicht jedem Hersteller gleich unterstellen Tierversuche durchzuführen. Hat er es nicht explizit dementiert, so muss man dies allerdings zumindest annehmen. In unserer Liste für gutes Katzenfutter haben wir bereits ausgiebig die wichtigsten Merkmale von hochwertigem Katzenfutter aufgelistet. Unter anderem sollten hier keine Zusatzstoffe mit dabei sein. Auch Getreide, Zucker oder minderwertige Schlachtabfälle sollten hier nicht verarbeitet worden sein.

Animonda, Bozita, Royal Canin, Felix und Co – Liste

Royal Canin hat auf deren Homepage geschrieben, dass sie seit der Gründung keine Tierversuche durchführen, nur aber herausfinden wollen, welches Futter von Hunden und Katzen akzeptiert wird. Wie genau ist nicht bekannt. Deren Futter beinhaltet dennoch teils Getreide und keinen allzu hohen Fleischanteil. Gut ist deren Katzennahrung also nur bedingt.

Bozita befindet sich in der Liste von Peta und hat auch zugesichert keine Tierversuche durchzuführen oder durchgeführt zu haben. Deren Futtersorten sind zudem ziemlich hochwertig. Der Fleischanteil ist zumeist sehr hoch und auch Soja oder Getreidezusätze sind keine vorhanden.

Animonda scheint Tierversuche durchzuführen. Im Internet wurde dies nicht widerlegt, auch wenn deren Futter relativ überzeugend ist. Es hat deutlich mehr Fleisch als Marken wie Felix oder Whiskas und ist zudem getreidefrei und frei von Zucker. Auch auf Konservierungsstoffe verzichtet der Hersteller.

Felix hat nicht unbedingt das beste Katzenfutter auf dem Markt. Oftmals ist Getreide und Zucker zugesetzt. Der Fleischanteil ist auch nicht besonders hoch. Laut diverser Communities gehört Felix wie Whiskas, Cesar oder Kitekat zu den Herstellern, die Tierversuche durchführen. So wird geschaut inwiefern die Nahrung deren Fellwachstum beeinflusst oder zu Übergewicht führt.

Boswelia gehört definitiv zu den besten Herstellern im Bereich Tiernahrung. Das Katzenfutter ist sehr hochwertig, bietet einen hohen Fleischanteil und hat zudem den Weg auf Petas Liste gefunden. Somit hat der Hersteller ausdrücklich darauf hingewiesen keine Tierversuche zu praktizieren.

Quelle: tiernahrung.peta.de/ ; mehr Hersteller dort zu finden
Quelle: tiernahrung.peta.de ; mehr Hersteller dort zu finden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*