In vielen Haushalten findet sich eine Katze unter den Familienmitgliedern. Die pelzigen Vierbeiner sind treue Begleiter und insbesondere Hauskatzen sind wie geschaffen, um mit dem Herrchen oder dem Frauchen zu schmusen oder zu spielen. Zu einem gut ausgerüsteten Katzenhaushalt gehört nebst der Katzentoilette natürlich auch ein sogenanntes Katzenbett, auch als Katzensofa bezeichnet. Diese gemütliche Rückzugsgelegenheit für das Tier ist enorm wichtig und fungiert nicht nur als Schlafplatz, sondern gleichzeitig auch als Oase der Entspannung und der Ruhe.

Es sind zahlreiche Modelle des komfortablen Bettchens oder Sofachens erhältlich, weshalb sich die Besitzer des Tiers vor dem Kauf immer über mögliche Vor- und Nachteile des jeweiligen Bettes informieren sollten. Auch spielen verschiedenartige Kaufkriterien eine große Rolle, um dem Vierbeiner den bestmöglichen Komfort zur Seite stellen zu können, so etwa das Material des ausgewählten Katzensofas.

Was sollte beim Kauf eines Katzenbettes beachtet werden?

Der Katzenbett Test diverser Experten und Privatnutzer mit deren Erfahrungen haben gezeigt, dass unterschiedliche Kriterien beim Kauf oder bei der Auswahl eines passenden Katzenbettes eine Rolle spielen. Dazu gehören beispielsweise:

  • der Aufbau des Bettes
  • die Größe des Sofas
  • die Hygiene und die Reinigung
  • das Material der Rückzugsmöglichkeit

Von großer Wichtigkeit ist der Aufbau des Katzenbettes. Die Vierbeiner lieben es, sich an kuschelige Wände anzulehnen und so richtig abschalten zu können. Deshalb sollte das Sofa oder das Bett für die Katze mindestens eine stabile Seite zum Kuscheln haben, weiterhin auch einen einfachen Einstieg für das Tier.

Die Größe des Katzensofas- oder Bettes spielt bezüglich der Größe des Vierbeiners eine Rolle. Es sollte stets einfach sein, das Bett zu betreten, während sich das Tier natürlich nicht an der Decke dieses stoßen sollte. Für junge Katzen sollte ein größeres Bett gekauft werden, da diese noch wachsen.

Die Katze verbringt viel Zeit in oder auf ihrem Rückzugsort, sodass Herrchen und Frauchen auch einen Augenmerk auf die Reinigung des Bettes oder Sofas legen sollten. Manche Modelle lassen sich in der Maschine waschen, während andere von Hand gereinigt werden müssen. Katzen mit längeren Haaren verlieren auch mehr davon, sodass hier wahrscheinlich eine für die Waschmaschine geeignete Version von Nöten ist. Regelmäßige Pflege durch eine Katzenbürste ist unabdinglich. Die Hygiene des Katzensofas ist natürlich auch bedingt durch das verwendete Material, welches fast als wichtigstes Kaufkriterium angesehen werden kann.

Das richtige Material – Tipps und Wissenswertes anhand der Testsieger

Katzen lieben es nicht nur zu entspannen und zu kuscheln, sie wollen auch ihre Krallen stutzen, weshalb das Katzenbett sicherlich ab und an das ausgewählte Opfer des Vierbeiners wird. Daher ist das verwendete Material von Wichtigkeit, dieses sollte in jedem Fall den Krallen des Tieres standhalten, gleichzeitig aber weich und kuschelig sein. Baumwolle, Polyester oder Fleece sind gute Stoffe für den Bezug des Sofas und lassen sich zudem leicht reinigen, sie werden oft eingesetzt – zum Beispiel von der Marke Beeztees.

Übrigens: Es sollten möglichst zwei Betten oder Sofas für die Katze im Haushalt vorhanden sein, denn im Winter präferiert die Katze eine warme und kuschelige Variante, während diese ihr im Sommer zu warm werden kann. Katzen schlafen sehr unterschiedlich und suchen sich gerne auch mal neue Plätze. Nach einer Zeit haben sie jedoch irgendwann ihre Lieblingsplätze in der Wohnung gefunden.

Drei Testsieger – diese drei Katzenbetten werden zum neuen Schlafplatz für die Katz

Drei Katzenbetten aus dem Hause unterschiedlicher Hersteller konnten im Test diverser Magazine besonders überzeugen:

Kuschelbett LOVE YOU von Kerbl

kuschelbett-loveAlle drei der Modelle können sich in Sachen Kundenbewertungen durchaus sehen lassen.  Qualität und Verarbeitung sind so wie man es sich wünscht. Bei der Preisklasse kann man sich jedoch kein Luxus-Katzensofa erwarten. Das Kerbl LOVE YOU Kuschelbett bietet der Kitten besonderen Komfort und ist in zwei Größen verfügbar. Eine Fleecedecke gehört zum Produktumfang, während das Bettchen aus Baumwolle und Polyester gefertigt ist und sich somit auch in der Waschmaschine reinigen lässt.

button-amazon

 

Wasserdichtes Katzenbett von Purple-Pets

purplepets-katzenbettDas Baboo Sofa aus dem Hause Beezteez weist eine gute Verarbeitung und einen kuschelig weichen Stoff für die Katze auf. Erhältlich ist es mit den Maßen 48 x 37x 18cm in den Farben Schwarz oder Grau. Kleiner Nachteil, das Bett riecht etwas künstlich, wenn man es aus der Verpackung nimmt. Dafür stimmt die Verarbeitung jedoch – 1 A und auch die Nähte wurden sauber eingearbeitet. Qualität und Stabilität lassen hier praktisch keine Wünsche offen, das bemerkten auch viele Kunden in 3 Verbraucherportalen. Die Reinigung kann einfach per Hand erfolgen. Da es wasserdicht ist, ist es für Draußen und Drinnen in der Wohnung geeignet.

button-amazonBaboo Katzensofa von Beeztees

beeztees-baboo-katzensofa_Der dritte Testsieger im Vergleich für große Katzen aber auch kleine Kitten, das wasserdichte Katzenbett von Purple-Pets, ist mit fünf herausnehmbaren Polsterstücken versehen und in drei unterschiedlichen Größen zu erwerben. Die leichte Reinigung des Bettes und die gummibeschichtete Unterlage dieses Modells machen es zu einem wahren Testsieger. Das Modell ist sehr günstig und dennoch völlig zufriedenstellend verarbeitet. Es bringt eine angenehme Polsterung mit und fühlt sich fluffig weich an. Die Rückwand könnte jedoch ruhig etwas stabiler sein.

button-amazon