Gutes Diätfutter für Katzen

katze-diaet

katze-diaetDiätfutter ist bei Katzen vor allem dann angesagt, wenn Übergewicht ein ernsthaftes Problem darstellt. Die Umstellung der Katzennahrung ist besonders bei älteren Katzen, aber auch bei jüngeren enorm wichtig. So bleiben die Haustiger gesund und das Risiko für Krankheiten sinkt.

Auch bei kastrierten Katzen stellt Fettleibigkeit eine häufige Begleiterscheinung zu anderen Problemen dar. Das beste Katzen-Diätfutter mit Ratgeber hier in der Übersicht.

Diätfutter bei Durchfall und Diabetes

Hat eine Katze akuten Durchfall ist ebenfalls Schonkost angesagt. Möglicherweise verliert die Katze dann noch mehr Flüssigkeit als sonst, weshalb es wichtig ist darauf zu achten, dass der Haustiger genügend Flüssigkeit zu sich nimmt. Hierzu kann man auch einfach etwas Wasser unter das Futter mischen oder einen Katzenbrunnen nutzen. Dieser verbessert die Chancen auch bei Katzen, die generell wenig trinken. Dann gibt es noch ein paar Dinge, die man beachten kann:

  • Leicht verdauliche Schonkost ist angesagt, um die Katze während eines Durchfalls zu unterstützen
  • Gründe für Verdauungsstörungen sollten ermittelt werden – es handelt sich meist nur um eine Begleiterscheinung
  • Es bietet sich reizarme Kost an, die die Magen- und Darmwände schont
  • Diabetiker Katzen hingegen sollten Diätfutter mit einem geringen Gehalt an Kohlehydraten erhalten

Leicht verdauliche Katzennahrung

Als leicht verdauliche Schonkost gelten gekochtes Hühnchen, gekochte und gestampfte Kartoffel sowie gekochter Reis. Dieser weist auch eine wasserbindende Wirkung auf. Da Katzen aber von Natur aus Fleischfresser sind, sollte man immer zusätzlich etwas Fleisch zufüttern. Auch lang gekochte Karotten eignen sich als pürierte Beilage gut dazu zu verhindern, dass sich im Darm der Katze Erreger ansiedeln.

Katzenfutter bei Übergewicht

Man sollte stets bei Übergewicht besser mehrmals täglich kleine Portionen füttern, als der Katze ständig Futter zur Verfügung zu stellen. Auch ein Katzen Futterautomat kann hilfreich sein, bei Abwesenheit des Katzenhalters für eine kontrollierte Futter-Abgabe zu sorgen. Zudem sollte man bestenfalls langsam an das neue Diätfutter gewöhnen. Das Futter sollte weniger Energiegehalt und Kohlenhydrate aufweisen.

Gutes Diätfutter für Katzen in der Übersicht

Animonda Integra Protect Adipositas Katzen-Trockenfutter Diätfutter

Animonda-Integra-ProtectDas getreidefreie Adipositas Diätkost Futter von Animonda ist für Katzen gedacht, die an krankhaftem Übergewicht leiden. Ernährungsbedingt kranke Katzen können durch die Reduktionskost, die in Kohlenhydraten und Kalorien reduziert wurde so wieder ein gesundes Gewicht erhalten. Die analytischen Bestandteile belaufen sich auf: Protein 43%, Fettgehalt 6%, Rohfaser 3,5%, Rohasche 7,3% und Feuchtigkeit 6%. Als Widerspruch ist jedoch aufgefallen, dass in der gewöhnlichen Variante noch Kartoffeln in der Beschreibung mit dabei stehen.

Es dürfte also noch eine neuere getreidefreie Variante geben. Zudem finden sich Geflügelfleischmehl, Lachsöl, Geflügelleber und Grünlippmuschelpulver in dem Futter. Das Animonda Integra Protect Katzentrockenfutter überzeugt aufgrund des reduzierten Energiegehalts und der hochwertigen Nährstoffe sowie Proteine.

button-amazon

BIOPUR Diätfutter bei Magen-Darm-Erkrankungen

biopur-diaetfutter-katzeDas BIOPUR Diätfutter wurde speziell für Katzen mit Magen-Darm-Erkrankungen konzipiert. Es handelt sich dabei um 100% Bio Lebensmittelqualität. Das Futter dient zur Linderung von Resorptionsstörungen des Darms.

Die Zusammensetzung kann sich sehen lassen: BIO-Huhnmuskelfleisch, BIO-Reis, BIO-Hühnerleber, Kalziumkarbonat, Meersalz und BIO-Sonnenblumenöl. Meersalz und Reis gehören normalerweise nicht in gutes Katzenfutter – bei den Umständen bietet es sich jedoch an.

button-amazon

Royal Canin Vet Diet Renal Frischebeutel

Royal-Canin-Renal-FrischebeutelAuch das Royal Canin Vet Diet Renal hat überzeugt und wird häufig von Tierärzten empfohlen. Es enthält ebenfalls weniger Energie und wichtige Nährstoffe. Auch geschmacklich und preislich kann sich diese Marke durchaus sehen lassen.

Diesmal handelt es sich allerdings um Feuchtnahrung, also essentielles Nassfutter. Man sollte eine Katze nämlich nie nur mit Trockenfutter versorgen. Dieses Futter wurde speziell zur Nierenentlastung und für einen guten Stoffwechselausgleich konzipiert. Es enthält jedoch einen geringen Fleischanteil und Getreide sowie Zucker. Dafür wichtige Öle und Mineralstoffe. Nicht die erste Wahl in Sachen Zusammensetzung – jedoch gibt es in dem Bereich auch nur wenig Auswahl im Vergleich.

button-amazon

Katzen-Diätfutter selber machen

Katzen-Diätfutter kann auch selbst gemacht werden. Wie eingangs erwähnt eignet sich hierzu besonders gut gekochtes Hühnchen, aber auch gekochte und gestampfte Kartoffeln sowie gekochter Reis sind gut dazu geeignet den Organismus der Katzen bei Durchfall zu unterstützen. Bei Übergewicht sollte man darauf achten fettarme Fleischstücke vom Huhn oder Tunfisch ohne Öl zu verarbeiten sowie das Trockenfutter und den Getreideanteil zu reduzieren. Vitamine, Nährstoffe und ausreichend Flüssigkeit dürfen dennoch nicht fehlen.

Lebererkrankung

Bei Herz- & Lebererkrankungen sollte ebenfalls auf passendes Diätfutter gesetzt werden. Hierzu gibt es im Handel spezielle Marken. Geeignet sind unter anderem Royal Canin VET DIET Hepatic, Hills Katzenfutter und Trovet Hepatic HLD Trockenfutter. Des Weiteren kann bei Herzbeschwerden das Dr. Link Katzenfutter bei INDIKATION-HERZ- U. NIERENINSUFFIZIENZ gekauft und gefüttert werden.